Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

"Bird Race" Eule, Schneehuhn, Adler & Co.

Welches Team von Vogelbeobachtern und Vogelliebhabern sichtet innert 24 Stunden die meisten Vogelarten? Darum geht es am Sponsorenlauf "Bird Race", der heuer zum 25. Mal stattfand. 

Das beste Team der diesjährigen Austragung brachte es auf 134 Vogelarten. Damit konnte es den bisherigen Rekord von 137 allerdings knapp nicht knacken.

Die rund 25 Teams von Vogelfreunden sind jeweils einen Tag in der ganzen Schweiz unterwegs und legen dabei dutzende von Kilometern zurück, um seltene und weniger seltene Vögel zu suchen, zu beobachten und zu bestimmen. Aufregung und Nervenkitzel gehören bei diesem Event dazu. Nicht zu unterschätzen ist aber auch die körperliche Anstrengung, denn die Teilnehmenden dürfen nur ihre eigene Muskelkraft (zu Fuss oder per Fahrrad) und den öffentlichen Verkehr nutzen. 

Im Vorfeld des Laufs werden Sponsoren gesucht, die dem Schweizer Vogelschutz pro gesichtete Art einen bestimmten Betrag spenden. Das gesammelte Geld dieser 25. Austragung lässt der Schweizer Vogelschutz/Bird Life einem Artenförderungs-Projekt im Grossen Moos im Berner Seeland zukommen.

(Fotos: Ruben Hollinger/13 Photo; Text: Gaby Ochsenbein/swissinfo.ch)

Ruben Hollingerexterner Link

13 Photoexterner Link

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Externer Inhalt

Warum fehlt die weibliche Kunst in den Schweizer Museen?

SWI plus Banner

  • Relevante Meldungen kompakt aufbereitet
  • Fragen und Antworten für die Fünfte Schweiz
  • Diskutieren, mitreden und vernetzen

Mit einem Klick ein Plus für Sie!


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.