Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

#deardemocracy "Ohne Spass wäre das Engagement nicht möglich"

Der 29-jährige Pascal Vuichard hat in seiner Heimat Glarus die Grünliberale Partei gegründet, für die er heute im Gemeinderat sitzt. Zudem agiert er auf nationaler Ebene als Vizepräsident der Partei.

An diesem Morgen klettert die Sonne langsam über das Glarner Gebirge und Pascal Vuichard zeigt in einem Waldstück einen Bach, der wegen des Hitzesommers komplett ausgetrocknet ist. "Ich würde gerne dafür sorgen, dass die Schweiz in der Klimapolitik schneller agiert. Es gibt in diesem Land viele innovative Menschen, die klimafreundliche Projekte und Ideen umsetzen wollen aber durch unsere Bürokratie daran gehindert werden. Dies sollte schleunigst geändert werden." 

Seine Tage sind lang und intensiv. Sitzt er nicht gerade im Gemeinderat, arbeitet er als Wissenschaftler am Institut für Wirtschaft und Ökologie an der Universität St. Gallen. Im Kanton Glarus setzt er sich für die Jugendpolitik ein, im Militär hat er einen Offiziersrang und wird als Sprachspezialist eingesetzt. Seine Freundin lebt in Baden, im Kanton Aargau. "Ich arbeite viel im Zug und kann mir den Tag gut einteilen. Es muss Spass machen, sonst wäre alles das unmöglich."

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.