Your browser is out of date. It has known security flaws and may not display all features of this websites. Learn how to update your browser[Schliessen]

22. Januar, 12:00


Der Roboter - neuer Freund, neuer Feind

 Weitere Sprachen: 5  Sprachen: 5
Ein ABB-Mitarbeiter spielt mit YuMi, einem Industrieroboter. Der Technologie-Konzern lud am WEF zu einem geschlossenen Empfang, an dem ausgewählte Gäste über das Potenzial der 4. industriellen Revolution diskutierten. Dabei ging es auch um die Frage, wie künstliche Intelligenz die Industrie verändern wird. (Thomas Kern/swissinfo.ch)

Ein ABB-Mitarbeiter spielt mit YuMi, einem Industrieroboter. Der Technologie-Konzern lud am WEF zu einem geschlossenen Empfang, an dem ausgewählte Gäste über das Potenzial der 4. industriellen Revolution diskutierten. Dabei ging es auch um die Frage, wie künstliche Intelligenz die Industrie verändern wird.

(Thomas Kern/swissinfo.ch)
Am WEF auch ein Spielzeug: Industrieroboter, die bald Millionen von Arbeitsplätzen überflüssig machen werden. (Thomas Kern/swissinfo.ch)

Am WEF auch ein Spielzeug: Industrieroboter, die bald Millionen von Arbeitsplätzen überflüssig machen werden.

(Thomas Kern/swissinfo.ch)
Neue Freunde gewonnen: ABB-Boss Ulrich Spiesshofer und die Schweizer Verkehrs- und Energieministerin Doris Leuthard mit YuMi. (Thomas Kern/swissinfo.ch)

Neue Freunde gewonnen: ABB-Boss Ulrich Spiesshofer und die Schweizer Verkehrs- und Energieministerin Doris Leuthard mit YuMi.

(Thomas Kern/swissinfo.ch)
Heisse Diskussion um kühle Roboter. (Thomas Kern/swissinfo.ch)

Heisse Diskussion um kühle Roboter.

(Thomas Kern/swissinfo.ch)
Manuela M. Veloso, Professorin für Computerwissenschaften an der Carnegie Mellon University (USA), unterhält sich mit ABB-Spezialist Ivan Lundberg. (Thomas Kern/swissinfo.ch)

Manuela M. Veloso, Professorin für Computerwissenschaften an der Carnegie Mellon University (USA), unterhält sich mit ABB-Spezialist Ivan Lundberg.

(Thomas Kern/swissinfo.ch)


×