Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die 73-Jährige blieb mit ihrem Auto zwischen den Barrieren stecken. (Symbolbild)

Keystone/GAETAN BALLY

(sda-ats)

Eine 73-jährige Autofahrerin ist am Mittwochnachmittag in Montmollin NE mit dem Schrecken davon gekommen: Sie war auf einem Bahnübergang zwischen den Barrieren stecken geblieben. Zwei Passanten schafften es aber, die Frau rechtzeitig in Sicherheit zu bringen.

Die beiden Personen versuchten nach Angaben der Kantonspolizei Neuenburg auch noch, die Schranken hochzuheben, um das Auto von den Geleisen zu schieben. Dies gelang ihnen aber nicht ganz. Trotz Notbremsung prallte der Zug der BLS in den linken Kotflügel des Fahrzeuges. Passagiere wurden bei dem Unfall keine verletzt.

Eine Ambulanz sei jedoch zur Kontrolle aufgeboten worden, hiess es weiter. Der Zugverkehr zwischen Chambrelien NE und Les Geneveys-sur-Coffrane NE auf der Strecke Neuenburg-La Chaux-de-Fonds war während knapp drei Stunden unterbrochen. Es standen Ersatzbusse zur Verfügung.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS