Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Stephen Lang spielt im Thriller "Dont Breathe". Der Film hat in den USA und in Kanada die Spitze der Kinocharts übernommen (Archiv)

Keystone/AP Sony - Screen Gems/GORDON TIMPEN

(sda-ats)

Die bösen Superhelden der Comicverfilmung "Suicide Squad" müssen nach drei Wochen an der Spitze der nordamerikanischen Kinocharts dem Neueinsteiger "Don't Breathe" weichen.

Der billig produzierte Horrorschocker "Don't Breathe" spielte nach Studio-Schätzungen am Wochenende in den USA und Kanada auf Platz Eins rund 26 Millionen Dollar ein. Der Thriller handelt von einer Gruppe Teenager, die bei einem Hauseinbruch ihr blaues Wunder erleben.

Auf dem zweiten Rang verdiente "Suicide Squad" mit Will Smith, Jared Leto und Margot Robbie noch gut 12 Millionen Dollar dazu. Allein in den USA und Kanada spielte der Film damit mehr als 282 Millionen Dollar ein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS