Alle News in Kürze

Frankreich ist zum dritten Mal U19-Europameister. "Les petits Bleus" siegen sind im Final in Sinsheim hoch überlegen und siegen gegen Italien 4:0.

Die Franzosen waren von Beginn an das klar bessere Team und gingen bereits in der 6. Minute nach einem herrlichen Treffer von Jean-Kévin Augustin, mit 6 Toren der beste Torschütze des Turniers, in Führung. Ludovic Blas erhöhte in der 19. Minute mit dem Kopf auf 2:0, womit die Vorentscheidung in der Partie bereits früh gefallen war. Captain Lucas Tousart und Issa Diop erhöhten in der Schlussphase auf 4:0.

Das Team von Ludovic Batelli steigerte sich im Lauf des Turniers kontinuierlich, nachdem es zum Auftakt der Vorrunde gegen England eine 1:2-Niederlage kassiert hatte. Zum Abschluss der Vorrunde schlugen die Franzosen Holland 5:1, im Halbfinal setzten sie sich gegen Portugal mit 3:1 durch.

Für Frankreich war es der erste U19-EM-Titel seit 2010, der dritte seit 2002 und dem Wechsel der Kategorie von der U18 zur U19. Mit dem insgesamt siebten Titel in dieser Alterskategorie zog Frankreich mit Rekordhalter Spanien gleich, das alle seine sieben Titel seit 2002 gewonnen hat.

sda-ats

 Alle News in Kürze