Alle News in Kürze

Bekannte Gesichter zum Auftakt des Toronto International Film Festival: Mitglieder der Crew des Eröffnungsfilms "The Magnificent Seven".

KEYSTONE/EPA/WARREN TODA

(sda-ats)

Das 41. Toronto International Film Festival (TIFF) ist mit dem Western-Remake "The Magnificent Seven" offiziell eröffnet worden. Zur Weltpremiere des Films von Regisseur Antoine Fuquas ("Training Day") kamen am späten Donnerstagabend (Ortszeit) auch einige Prominente.

Über den roten Teppich schritten unter anderen die Hauptdarsteller des Films, Denzel Washington, Ethan Hawke und Peter Sarsgaard. Zehn Tage lang werden in der kanadischen Metropole 397 Werke präsentiert. Am Freitagabend wird der deutsche Beitrag "Marie Curie" von Regisseurin Marie Noëlle Weltpremiere feiern. Karolina Gruszka spielt darin die polnische Nobelpreisträgerin.

Das 41. Toronto International Filmfestival geht am 18. September mit dem Drama "The Edge of Seventeen" mit Hailee Steinfeld in der Hauptrolle zu Ende. Anders als bei den Filmfestspielen in Venedig oder Cannes kürt in Toronto nicht eine Jury den Gewinnerfilm, sondern das Publikum.

sda-ats

 Alle News in Kürze