Alle News in Kürze

Die Polizei konnte den Inder nur noch tot bergen.

Zuger Polizei

(sda-ats)

Ein 54-jähriger Mann ist am Samstagabend bei einem Badeunfall im Ägerisee ums Leben gekommen. Der Badeunfall ereignete sich in Unterägeri, wie die Zuger Polizei am Sonntag mitteilte. Der in der Schweiz wohnhafte Inder wurde am Sonntagmorgen tot im See geborgen.

Der 54-jährige begab sich am Samstag zusammen mit Familienangehörigen und Freunden zum Ägerisee um zu schwimmen. Kurz nach 20 Uhr geriet der Mann aus unbekannten Gründen unter Wasser.

Bei der sofort eingeleiteten Suchaktion standen die Seerettung Ägerisee, die Polizeitaucher der Kantonspolizei Schwyz, der Rettungsdienst Zug sowie die Zuger Polizei im Einsatz. Die Polizeitaucher konnten den Mann am Sonntagmorgen nur noch tot aus einer Tiefe von zirka sechseinhalb Metern bergen.

Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

sda-ats

 Alle News in Kürze