Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zum Stillstand kam das Auto nach der Rumpelfahrt des Rentners auf einem Parkplatz.

Kapo GR

(sda-ats)

Mit einer unkontrollierten Fahrt hat am Dienstag in Laax GR ein 76-jähriger Rentner sein Auto total beschädigt. Der Mann selber blieb bei den verschiedenen Kollisionen mit Pfosten, Kandelaber und Gebüsch unverletzt.

Der Autofahrer war auf der Hauptstrasse in Richtung Laax-Dorf unterwegs, als er bei der östlichen Dorfeinfahrt über eine Verkehrsinsel fuhr, dann den Inselpfosten rammte und anschliessend gegen einen Kandelaber prallte.

Damit nicht genug, wie die Polizei am Mittwoch weiter mitteilte: Das Auto überquerte das Trottoir, fuhr in ein Gebüsch und stürzte danach eine Strassenböschung hinunter. Dabei wurde die Ölwanne des Fahrzeugs aufgeschlitzt. Zum Stillstand kam das Fahrzeug schliesslich auf einem Parkplatz.

Der unverletzt gebliebene Lenker wurde zur Blutprobe geschickt. Neben des Totalschadens am Auto hinterliess der Rentner auf der wirren Fahrt erheblichen Sachschaden an Signalen sowie an der Strasse.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS