Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schmerzen sind zu heftig - Dominique Aegerter erklärt für den GP von Grossbritannien in Silverstone forfait.

Bei einem Motocross-Unfall vor einer Woche hatte sich der 25-jährige Oberaargauer zwei Bänder in der linken Schulter gerissen sowie neben Prellungen auch eine Rippe angebrochen. "Das mit der Rippe und den Prellungen wäre eigentlich okay", erklärte der Moto2-Fahrer, "aber die Schulter kann ich kaum bewegen."

Ebenfalls mit Sturznachwehen reiste sein Teamkollege Tom Lüthi nach England. Er hatte sich vor zwei Wochen im GP von Tschechien in Brünn eine Gehirnerschütterung zugezogen. Den ersten ärztlichen Test beim Rennarzt hat der 29-jährige Emmentaler bestanden. Lüthi muss jetzt noch vor dem ersten Training am Freitag einen neurologischen Test bestehen, um am Sonntag starten zu dürfen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS