Ambri nach Kanterniederlage neues Schlusslicht


 Alle News in Kürze

Der SC Bern kommt mit einem 8:1 über Ambri-Piotta zum höchsten Saisonsieg. Für den Meister ist es der vierte Erfolg aus den letzten fünf Spielen.

Der SCB zeigte sich auf Abpraller vor dem gegnerischen Tor präsent und setzte sich mit einem 4:0 im Mitteldrittel zum 5:1 entscheidend ab. Für Bern war es es der höchste Sieg gegen Ambri-Piotta seit dem 2. Dezember 2008, als man vor heimischen Publikum mit 9:2 gewann.

Vier Spieler des SCB verbuchten gegen die inferioren Tessiner je drei Skorerpunkte: Captain Martin Plüss, Verteidiger Ramon Untersander und Simon Bodenmann erzielten je ein Tor und zwei Assists, Simon Moser bereitete drei Treffer vor.

Nationalstürmer Bodenmann beendete mit dem 1:0 in Überzahl eine persönliche Torflaute von neun Spielen. Mark Arcobello rundete das Schützenfest mit seinen NLA-Saisontoren 22 und 23 ab; er war der einzige Doppeltorschütze der Partie.

Ambris Paolo Duca erzielte mit dem zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich immerhin seinen 299. Skorerpunkt für Ambri-Piotta. Der Captain der Leventiner erzielte dabei gleichzeitig schon sein 16. NLA-Tor gegen den SCB - kein anderer Spieler in den Reihen des Nordtessiner Dorfklubs traf schon so oft gegen den Meister. Ambri-Piotta rutschte indes durch die Kanter-Niederlage auf den letzten Rang ab.

Bern - Ambri-Piotta 8:1 (1:1, 4:0, 3:0)

16'512 Zuschauer. - SR Hebeisen/Wiegand, Küng/Obwegeser. - Tore: 5. Bodenmann (Blum, Plüss/Ausschluss D'Agostini) 1:0. 18. Duca (Janne Pesonen) 1:1. 23. Plüss (Simon Moser, Untersander/Ausschluss Fora) 2:1. 28. Gian-Andrea Randegger (Hischier, Andersson) 3:1. 30. Scherwey (Müller, Untersander) 4:1. 40. (39:30) Untersander (Plüss, Simon Moser) 5:1. 45. Noreau (Ebbett) 6:1. 48. Arcobello (Simon Moser, Beat Gerber) 7:1. 53. Arcobello (Simon Moser, Kamerzin) 8:1. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Bern, 4mal 2 plus 5 Minuten (Bianch) plus Spieldauer (Bianchi) gegen Ambri-Piotta. - PostFinance-Topskorer: Arcobello; Janne Pesonen.

Bern: Genoni; Untersander, Blum; Kamerzin, Krueger; Noreau, Beat Gerber; Andersson; Bodenmann, Arcobello, Simon Moser; Lasch, Ebbett, Rüfenacht; Müller, Plüss, Scherwey; Hischier, Reichert, Gian-Andrea Randegger; Meyer.

Ambri-Piotta: Zurkirchen; Fora, Gautschi; Ngoy, Jelovac; Zgraggen, Collenberg; Sven Berger; D'Agostini, Hall, Lauper; Duca, Fuchs, Monnet; Guggisberg, Emmerton, Janne Pesonen; Kostner, Lhotak, Bianchi; Berthon.

Bemerkungen: Bern ohne Jobin (verletzt), Alain Berger (gesperrt) Kreis (überzählig), Ambri ohne Kamber und Trunz (beide verletzt) sowie Bastl und Mäenpää (jeweils überzählig). - 47. Pfostenschuss Noreau.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze