Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ambri-Piotta hat ein Wochenende zum Vergessen hinter sich. Einen Tag nach der 1:8-Schlappe in Bern und dem Fall an das Tabellenende verlieren die Tessiner auch gegen die ZSC Lions deutlich (2:5).

Hatte Ambri vor den beiden Partien und nach dem leichten Aufschwung der letzten Wochen noch mit einer Playoff-Teilnahme liebäugeln können, so dürften die Hoffnungen nun endgültig zunichte gemacht worden sein. Wie bereits am Vorabend in Bern besassen die Tessiner nicht den Hauch einer Chance und präsentierten sich bei der vierten Niederlage in Folge erschreckend harmlos.

Kaum einmal kamen die Leventiner gefährlich vor das Tor von ZSC-Torhüter Lukas Flüeler. Erst als die Entscheidung längst gefallen war, erzielten sie durch die beiden langjährigen ZSC-Stürmer Mark Bastl (46.) und Thibaut Monnet (58.) noch zwei Treffer (vom 0:4 zum 2:4).

Die ZSC Lions auf der anderen Seite kamen im Schongang zu drei Punkten. Der norwegische Doppeltorschütze Patrick Thoresen legte bereits in der 4. Minute mit dem 1:0 die Basis zum Sieg. Roman Wick sorgte mit zwei Treffern bis in der 31. Minute für die wegweisende Differenz. Dank dem Sieg schlossen die Lions in der Tabelle zu Leader Bern auf

Telegramm:

Ambri-Piotta - ZSC Lions 2:5 (0:1, 0:3, 2:1)

4447 Zuschauer. - Schukies (GER)/Vinnerborg, Bürgi/Gurtner. - Tore: 4. Thoresen (Seger) 0:1. 22. Wick 0:2. 31. (30:00) Wick (Siegenthaler/Ausschluss Fuchs) 0:3. 32. (31:48) Rundblad (Thoresen) 0:4. 46. Bastl 1:4. 58. (57:01) Monnet (Emmerton, Kostner) 2:4. 58. (57:41) Thoresen (Nilsson) 2:5 (ins leere Tor). - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta, 3mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions. - PostFinance-Topskorer: Pesonen; Nilsson.

Ambri-Piotta: Zurkirchen; Zgraggen, Mäenpää; Fora, Gautschi; Ngoy, Jelovac; Berger, Collenberg; Kostner, Hall, Lauper; Monnet, Emmerton, Pesonen; Guggisberg, Fuchs, Duca; Lhotak, Kamber, Bastl.

ZSC Lions: Flüeler; Rundblad, Geering; Guerra, Siegenthaler; Seger, Marti; Phil Baltisberger; Pestoni, Schäppi, Kenins; Thoresen, Sjögren, Nilsson; Herzog, Shannon, Wick; Chris Baltisberger, Trachsler, Künzle.

Bemerkungen: Ambri-Piotta ohne Bianchi (gesperrt), Trunz (verletzt), Berthon und D'Agostini (beide überzählig), ZSC Lions ohne Blindenbacher, Bärtschi und Suter (alle verletzt). Timeout Ambri-Piotta (57:10). Ambri-Piotta von 57:10 bis 57:41 ohne Torhüter.

SDA-ATS