Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zwei Wochen nach ihrem 14. Rang bei den Olympischen Spielen klassiert sich Jolanda Annen im Rahmen der WM-Serie in Edmonton im 10. Rang.

Die 23-jährige Urnerin bestätigte mit ihrem ersten Top-Ten-Ergebnis auf dieser Stufe damit ihre gute Form.

Die Amerikanerinnen kamen selbst in Abwesenheit von Olympiasiegerin Gwen Jorgensen zu einem Dreifach-Erfolg. Summer Cook gewann vor Sarah True und Katie Zaferes. Flora Duffy aus Bermuda verteidigte mit einem 4. Rang ihre Gesamtführung zwei Wochen vor dem Grand Final der WM-Serie im mexikanischen Cozumel. Die Olympia-Zweite Nicola Spirig war wie Jorgensen in Edmonton nicht am Start.

Bei den Männern gewann der britische Olympia-Zweite Jonathan Brownlee vor dem Spanier Mario Mola, der damit WM-Leader blieb. Olympiasieger Alistair Brownlee war ebenfalls nicht am Start.

Einziger Schweizer Teilnehmer bei den Männern war Adrien Briffod, der den über die Sprint-Distanz (0,75 km Schwimmen/20 km Radfahren/5 km Laufen) ausgetragenen Wettkampf im 31. Rang beendete.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS