Alle News in Kürze

Atletico Madrid besitzt dank dem 1:0-Heimsieg gegen Bayern eine erstklassige Chance, zum zweiten Mal innert zwei Jahren den Champions-League-Final zu erreichen. Saul Niguez markierte das goldene Tor.

Der Lattenschuss Alabas (54.) war das endgültige Signal der Bayern, ihre Risikobereitschaft tief in der gegnerischen Platzhälfte beträchtlich zu erhöhen. Franck Ribéry trat ein, Thomas Müller ersetzte den enttäuschenden Regisseur Thiago. Pep Guardiola glaubte zu spüren, dass an diesem Abend mit etwas weniger Kalkül ein Remis machbar sein könnte.

Vidal schoss, Lewandowski stürmte an, Douglas Costa trickste, derweil Diego Simeones Elf unter harter Bedrängnis nur noch das tat, was sie beherrscht wie nur wenige in Europa: kämpfen, verteidigen, leiden, Emotionen schüren.

Für die Bayern zahlte sich das kompromisslose Anrennen nicht aus, die neunte Niederlage innerhalb der letzten 13 Gastspiele auf iberischem Boden war nicht abzuwenden. Die wohl am besten organisierte Defensive liess sich auch ohne ihren verletzten Chef und Antreiber Diego Godin nicht ausmanövrieren.

Für das erste Tackling ohne Rücksicht auf Verluste sorgte Arturo Vidal, den frühen und einzigen Höhepunkt im spielerischen Bereich hingegen beanspruchte Atletico. Saul Niguez setzte in der 11. Minute zum unwiderstehlichen Sololauf zum Wunschergebnis an. Thiago und Bernat zögerten, Xabi Alonso grätschte vorbei, der erneut im Zentrum der Verteidigung nominierte Alaba reagierte ebenfalls einen Tick zu spät - das wunderbare Dribbling Niguez' war auch von Keeper Manuel Neuer nicht mehr zu stoppen.

Atletico verschaffte sich trotz deutlich weniger Ballbesitz in der ersten Hälfte Vorteile, Antoine Griezmann stand gar dich vor dem 2:0. Die Reaktion der Gäste blieb nicht aus, sie kam aber mit reichlich Verspätung. Im zweiten Abschnitt drehten sie auf, phasenweise schnürten die Münchner die aktuelle Nummer 2 der spanischen Liga in der eigenen Zone ein.

Die Bayern-Dominanz im letzten Viertel der Partie verdeutlichte, mit was die Madrilenen in der Arena der Münchner zu rechnen haben. Vor eigenem Publikum ist das Ensemble der vielen Weltmeister und aussergewöhnlich starken Individualisten jederzeit in der Lage, den Druck um eine weitere Dimension zu erhöhen.

Telegramm

Atletico Madrid - Bayern München 1:0 (1:0)

50'900 Zuschauer (ausverkauft). - SR Clattenburg (Eng). - Tor: 11. Saul Niguez 1:0.

Atletico Madrid: Oblak; Juanfran, Gimenez, Savic, Filipe Luis; Saul Niguez (85. Partey), Gabi, Fernandez, Koke; Griezmann, Torres.

Bayern München: Neuer; Lahm, Javi Martinez, Alaba, Bernat (77. Benatia); Xabi Alonso; Douglas Costa, Thiago (70. Müller), Vidal, Coman (64. Ribéry); Lewandowski.

Bemerkungen: Atletico ohne Godin, Tiago (beide verletzt), Bayern ohne Boateng (überzählig/angeschlagen), Badstuber, Robben (beide verletzt). 54. Lattenschuss von Alaba. 75. Pfostenschuss von Torres. Verwarnungen: 40. Douglas Costa. 82. Benatia (beide Foul). 82. Neuer. 84. Saul Niguez (beide Unsportlichkeit). 88. Vidal (Foul).

sda-ats

 Alle News in Kürze