Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Malcolm Turnbull (links) nach dem Wahlsieg wird von Governor-General Peter Cosgrove als australischer Premier eingeschworen.

KEYSTONE/AP/ROB GRIFFITH

(sda-ats)

Der australische Regierungschef Malcolm Turnbull ist zweieinhalb Wochen nach seinem hauchdünnen Wahlsieg im Amt vereidigt worden. Auch die 23 Minister traten ihr Amt offiziell am Dienstag an, darunter Aussenministerin Julie Bishop, die seit 2013 Topdiplomatin ist.

Turnbull, der einst der Republikanerbewegung in Australien vorstand, musste dabei Königin Elizabeth II. die Treue schwören, "Königin von Australien", wie er sagte. Australien gehört zum Commonwealth der einstigen britischen Kolonien, in denen die Königin nach wie vor Staatsoberhaupt ist.

Turnbull hat im neuen Parlament nur noch eine Mehrheit von einer Stimme. Seine konservative Koalition verlor 14 Sitze. Sie kommt jetzt auf 76 der 150 Sitze, die Labor-Opposition legte 14 Sitze auf 69 zu. Fünf Sitze gingen an kleinere Parteien.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS