Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Vollbrand auf dem A1-Pannenstreifen: Das Feuer zerstörte das Auto vollständig. Personen wurden nicht verletzt.

Handout Kantonspolizei Solothurn

(sda-ats)

Auf der Autobahn A1 zwischen Niederbipp und Wangen an der Aare im Kanton Bern ist am Samstagmorgen ein Auto vollständig ausgebrannt. Personen wurden nicht verletzt. Der Brand führte zu Verkehrsbehinderungen.

Der Lenker des Autos hatte während der Fahrt in Richtung Bern kurz nach 9.20 Uhr bemerkt, dass aus dem Motorraum Rauch aufstieg. Das teilte die für diesen A1-Abschnitt zuständige Solothurner Kantonspolizei mit.

Der Mann lenkte das Auto auf den Pannenstreifen, wo es in Vollbrand geriet. Die ausgerückte Feuerwehr Oensingen SO konnte das Feuer rasch löschen.

Die Polizei musste die Normalspur der A1 für eine Stunde sperren. Die Folge davon waren Verkehrsbehinderungen. Spezialisten der Kantonspolizei klären nun die Brandursache ab.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS