Alle News in Kürze

Das Auto auf der A3 brannte innert Minuten lichterloh - übrig blieb danach nur noch ein verkohltes Wrack.

Kantonspolizei Glarus

(sda-ats)

Am Samstagnachmittag ist auf der A3 im glarnerischen Mühlehorn ein Auto wegen eines technischen Defekts komplett ausgebrannt. Der Lenker konnte sich rechtzeitig ins Freie begeben. Verletzt wurde niemand.

Gemäss Mitteilung der Kantonspolizei Glarus vom Sonntag bemerkte der Automobilist auf seiner Fahrt in Richtung Zürich einen plötzlichen Leistungsabfall bei seinem Fahrzeug und hielt auf dem Pannenstreifen an. Im Motorraum fing es an zu brennen. Obwohl die Feuerwehr rasch vor Ort war, blieb vom Auto nur noch ein verkohltes Wrack. Die genaue Brandursache wird noch abgeklärt.

sda-ats

 Alle News in Kürze