Alle News in Kürze

Goalgetter Seydou Doumbia kehrt in die Schweiz zurück. Der 28-jährige Stürmer wurde von Meister Basel leihweise von der AS Roma für eine Saison mit Option auf eine Übernahme verpflichtet.

Doumbia war in der Super League zweimal Torschützenkönig (2009 und 2010), als er für die Young Boys spielte. Für die Berner erzielte der Stürmer 50 Tore in der höchsten Schweizer Liga.

Der 33-fache Internationale der Elfenbeinküste begann seine Karriere in seinem Heimatland. 2006 wechselte er für zwei Jahre nach Japan. Im Jahr 2010 zog es den 1,78 m grossen Offensivspieler von den Young Boys für fünf Jahre zu ZSKA Moskau. Mit den Russen wurde Doumbia dreimal Meister, zweimal Cupsieger sowie zweimal Torschützenkönig in der Liga. Doumbias Marktwert per Ende Juli 2015 wurde gemäss dem Internet-Portal "transfermarkt" auf rund 25 Millionen Euro geschätzt, mehr als doppelt so viel wie aktuell (12 Mio. Euro).

Anfang 2015 unterzeichnete Doumbia bei der AS Roma einen Vertrag über vier Jahre. Für die Römer kam Doumbia dann noch in 14 Serie-A-Spielen zum Einsatz (2 Tore). Danach wurde er im August 2015 an ZSKA Moskau und später im Februar 2016 zu Newcastle United ausgeliehen. In der Premier League kam Doumbia nur auf 29 Einsatzminuten. Trainer Rafael Benitez setzte im Kampf gegen den Abstieg nie richtig auf den Goalgetter von der Elfenbeinküste. Newcastle stieg am Saisonende ab.

Bei Basel soll Doumbia den Abgang des Schweizer Nationalstürmers Breel Embolo (zu Schalke) kompensieren.

sda-ats

 Alle News in Kürze