Alle News in Kürze

Auf dem Weg Richtung Europa League schlägt der FC Luzern auch Meister Basel. Dank dem 4:0-Heimsieg über den ersatzgeschwächten FCB liegt der FCL neu auf Rang 3.

Für den FC Basel, der auf neun verletzte Spieler verzichten musste und nach dem gewonnenen Meistertitel etwas unkonzentriert wirkte, war es die erste Niederlage seit dem letzten November. Die Luzerner dagegen bezwangen den FCB erstmals in dieser Saison nach drei klaren Niederlagen. Der Sieg der in allen Belangen überzeugenden Innerschweizer war hochverdient und hätte noch deutlicher ausfallen können.

Nach elf Minuten führten die Luzerner nach Treffern von Marco Schneuwly und Jakob Jantscher bereits 2:0. Die taktisch clever eingestellten Gastgeber powerten weiter und sahen bis zur Pause zwei weitere gute Möglichkeiten von Jahmir Hyka und Jantscher ungenutzt. Nach dem 3:0 von Hyka mit einem Traumschlenzer in die hohe Ecke unmittelbar nach der Pause war die Gegenwehr der Gäste endgültig gebrochen. Der vierte Treffer nach einer Stunde durch Nachwuchsspieler Nicolas Haas war nur noch eine verdiente Zugabe für den zielstrebigeren und motivierteren FCL.

Das Comeback der Luzerner in dieser Rückrunde nach dem Fehlstart mit fünf Niederlagen zu Beginn ist beeindruckend. Aus den elf folgenden Partien holten sie 24 Punkte und bezogen nur noch eine Niederlage. Damit holten sie aus den letzten elf Runden gleich viele Zähler wie der gestrige Kontrahent aus Basel.

Die Ausgangslage im Rennen um die Europa League sieht gut aus. Gewinnen die Luzerner das letzte Spiel gegen Sion im eigenen Stadion, sind sie ganz sicher Tabellenvierter.

Telegramm:

Luzern - Basel 4:0 (2:0). - 16'500 Zuschauer (ausverkauft). - SR Schärer. - Tore: 7. Marco Schneuwly (Jantscher) 1:0. 11. Jantscher (Foulpenalty, Foul Suchy an Hyka) 2:0. 48. Hyka (Puljic) 3:0. 60. Haas (Jantscher) 4:0.

Luzern: Zibung; Christian Schneuwly, Affolter, Puljic, Thiesson; Hyka, Kryeziu (79. Oliveira), Haas (85. Schmid), Jantscher; Marco Schneuwly, Frey (75. Fandrich).

Basel: Vailati; Aliji, Cümart, Suchy, Traoré; Pickel (55. Zuffi), Fransson; Callà (64. Boëtius), Bjarnason, Steffen; Embolo (36. Itten).

Bemerkungen: Luzern ohne Arnold, Brandenburger, Neumayr, Sarr und Schachten (alle verletzt). Basel ohne Akanji, Degen, Hoegh, Janko, Lang, Safari, Samuel, Sporar und Xhaka (alle verletzt). Super-League-Debüt von Charles Pickel beim FCB. Verwarnungen: 48. Hyka (Unsportlichkeit), 56. Affolter (Foul), 79. Steffen (Foul), 85. Aliji (Foul).

sda-ats

 Alle News in Kürze