Alle News in Kürze

Nico Beeler und Alexei Strasser sorgen am Major-Series-Turnier der Beachvolleyballer in Gstaad für die Schweizer Ehrenmeldung. Das Duo stösst bis in die Achtelfinals vor.

In der zweiten K.o.-Runde wurden der 23-Jährige aus Jona und der 28-Jährige aus Zürich gestoppt von zwei Brasilianern. Beim 12:21, 15:21 gegen die als Nummer 11 gesetzten Pedro Solberg/Evandro blieben Beeler/Strasser ohne Siegchance. Damit schied auch das letzte der ursprünglich sieben Schweizer Teams aus dem Turnier aus.

Pedro Solberg/Evandro, die in einem Monat an den Olympischen Spielen in Rio für Brasilien an den Start gehen, hatten in der Gruppenphase eine überraschende Niederlage gegen Philip Gabathuler/Mirco Gerson kassiert. Und auch gegen Beeler/Strasser hatten die WM-Dritten von 2015 in den letzten Monaten bereits zweimal verloren. Dieses Mal gaben sie sich aber keine Blösse.

In den Sechzehntelfinals vier Stunden davor hatten sich Beeler/Strasser gegen die deutschen Qualifikanten Stefan Windscheif/Tim Holler 21:16, 21:17 durchgesetzt. Damit egalisierten sie ihr wertvollstes Resultat auf der World Tour. Diesen Frühling waren sie beim Grand Slam - sportlich so viel wert wie ein Major-Turnier - bereits einmal Neunte geworden.

Vor dem Heimpublikum in die Top Ten vorzustossen, stuften Beeler und Strasser aber höher ein. Für das Duo, das wie alle anderen Schweizer Männerteams die Qualifikation für Rio verpasst hat, ist die Saison zwar noch nicht vorbei. Nach dem Rücktritt von Philip Gabathuler werden die Schweizer Männer zu den kommenden Turnieren aber zu Testzwecken in unterschiedlichen Besetzungen antreten.

sda-ats

 Alle News in Kürze