Alle News in Kürze

Das WTA-Rasenturnier in Birmingham bringt Belinda Bencic kein Glück. Im zweiten Satz ihrer Auftaktpartie gibt sie gegen die Rumänin Irina-Camelia Begu beim Stand von 4:6 und 3:4 auf.

Die erst 19-jährige Ostschweizerin, Nummer 8 der Weltrangliste, rutschte schon im allerersten Game der Partie auf dem feuchten Rasen aus und zog sich eine Adduktorenzerrung zu. Wie stark sich die Verletzung auswirken wird, dürfte sich erst in ein paar Tagen zeigen. Bencic hatte erst letzte Woche am Rasenturnier in 's-Hertogenbosch ihr Comeback nach einer zweimonatigen Pause wegen einer Rückenverletzung gegeben. Dort stiess sie in die Halbfinals vor. In den vier Partien in den Niederlanden bestritt sie elf Sätze, also ein respektables Pensum für eine Rückkehrerin

Nach dem siebten Spiel im Match gegen Begu verliess Bencic den Court, um sich pflegen zu lassen. Zur Aufgabe rang sie sich aber erst durch, nachdem sie im zweiten Satz das erste Break (zum 3:4) hatte hinnehmen müssen.

Für Bencic ist es bereits die dritte vorzeitige Niederlage in diesem Jahr. In Sydney gab sie in den Halbfinals auf, in Miami in der 2. Runde. Vor dem übernächste Woche beginnenden Grand-Slam-Turnier in Wimbledon wollte Bencic ursprünglich noch ein weiteres Rasenturnier für die Vorbereitung bestreiten, nämlich jenes von nächster Woche in Eastbourne, wo sie als Titelverteidigerin angetreten wäre. Ob sie dort tatsächlich antreten kann, ist angesichts der Verletzung offen.

sda-ats

 Alle News in Kürze