Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Marit Björgen gewinnt im schwedischen Ulricehamn das Weltcup-Rennen über 10 km Skating.

Die Norwegerin, die ohne die Tour de Ski in den Beinen frischer wirkte als ihre Konkurrentinnen, setzte sich 10,7 Sekunden vor der Finnin Krista Pärmäkoski und 24,9 Sekunden vor der Schwedin Charlotte Kalla durch. Die Tour-de-Ski-Siegerin Heidi Weng büsste als Sechste über 30 Sekunden ein. Sie hielt wesentlich schlechtere Karten in der Hand als Björgen, die in den vergangenen fünf Wochen zuhause trainierte.

Die 36-jährige Björgen feierte ihren 77. Einzelsieg im Weltcup. Schweden ist nun zusammen mit Finnland für die sechsfache Olympiasiegerin und 14-malige Weltmeisterin das erfolgreichste Pflaster mit je 22 Weltcupsiegen.

Die Tour-de-Ski-Achte Nathalie von Siebenthal erreichte Platz 17 mit 1:10 Minuten Rückstand. Als 23. holte auch Nadine Fähndrich Weltcuppunkte. Insbesondere Von Siebenthals Resultat darf nicht als Massstab genommen werden. Nach ein paar Tagen Pause um die Strapazen der Tour de Ski abzulegen, folgte mit Blick auf die WM in Lahti ein Basistraining. Die Spritzigkeit fehlt unter diesen Umständen.

SDA-ATS