Alle News in Kürze

Paris Saint-Germains Trainer Laurent Blanc übernimmt die Verantwortung für das erneute vorzeitige Ausscheiden des französischen Meisters.

"Ich haue aber nicht ab", betonte der Coach des Hauptstadt-Klubs, der nach dem 2:2 im Hinspiel vor heimischer Kulisse durch ein 0:1 bei Manchester City in den Viertelfinals ausschied. Das Tor hatte Kevin De Bruyne erzielt.

"Wir haben unsere Grenzen aufgezeigt in beiden Spielen, sowohl taktisch als auch technisch. Wir waren einfach in beiden Spielen nicht effizient genug", sagte Blanc, der unlängst für zwei weitere Saisons bei PSG unterschrieben hatte. Er übernehme die volle Verantwortung, betonte Blanc mehrmals. "Ich nominiere die Mannschaft, ich bestimme die Taktik", sagte der seit 2013 beim Verein arbeitende Coach.

Paris Saint-Germain, das in der Ligue 1 von EM-Gastgeber Frankreich seit Langem wieder als Titelträger feststeht, scheiterte in der Königsklasse nun zum vierten Mal in Serie in den Viertelfinals. Seit 21 Jahren wartet der Verein auf den Einzug unter die besten vier Teams Europas.

"Ich denke, wir sind eigentlich eine bessere Mannschaft, aber wir haben heute Abend verloren", meinte Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic. Trotz einer Vielzahl nationaler Titel in den Niederlanden, Italien, Spanien und Frankreich wartet der Schwede mit nunmehr 34 Jahren noch immer auf seinen ersten Titel in der Champions League.

In Paris wurde das vierte Scheitern des Meisters en suite mit Bestürzung aufgenommen. "Was für ein Fiasko!" schrieb "L'Equipe" in dicken Lettern auf der Titelseite. Für Frankreich schaffte damit weiterhin Olympique Lyon als bis dato letzter Ligue-1-Vertreter 2010 den Sprung in die Vorschlussrunde der Königsklasse.

sda-ats

 Alle News in Kürze