Bö ohne Weltcup-Einsatz für WM nominiert


 Alle News in Kürze

Norwegens Staffel-Olympiasieger Tarjei Bö wird auch ohne Weltcup-Einsatz für die am Donnerstag beginnende Biathlon-Weltmeisterschaft in Hochfilzen nominiert.

Der 28-jährige Staffel-Olympiasieger, der in diesem Winter immer wieder krank war, hatte sich in der Vorwoche mit einem 2. und einem 6. Platz beim zweitklassigen IBU-Cup in Osrblie im Wettkampfzirkus zurückgemeldet. Nun nominierte ihn der norwegische Verband für die Welttitelkämpfe.

"Ich bin sehr glücklich, bei der WM dabei zu sein. Es war eine sehr schwierige Zeit für mich und jetzt hoffe ich, dass ich für eine Überraschung sorgen kann", sagte der ältere Bruder von Massenstart-Titelverteidiger Johannes Thingnes Bö. Tarjei Bö soll im Sprint am Samstag und bei erfolgreicher Qualifikation tags darauf in der Verfolgung laufen. "Dann werden wir sehen, ob er gut genug für einen Staffeleinsatz ist", sagte Norwegens Sportchef Morten Djupvik.

Bö war schon vor der Saison krank. Die Ärzte sprachen von einem unspezifischen Erschöpfungssyndrom, eine genaue Ursache wurde nicht gefunden. Der achtfache Weltmeister hatte bei der Heim-WM im Vorjahr in Oslo Gold mit der Staffel geholt.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze