Alle News in Kürze

Brasilien gestaltet das erste Spiel unter dem neuen Trainer Tite siegreich. Die "Seleção" gewinnt das heikle WM-Qualifikationsspiel in Ecuador 3:0.

Die Aufgabe, Brasiliens verstärkte U23 zum ersten Fussball-Olympiasieg der Geschichte zu führen, hatte Tite dankend abgelehnt. Er wollte sich auf seine Funktion als Trainer des A-Nationalteams konzentrieren. Die Vorbereitung war seriös, Brasilien weilte seit letztem Freitag auf 2850 Metern über Meer in Quito.

Unter der Regie des überragenden Neymar war Brasilien gegen den bisherigen Leader der südamerikanischen WM-Qualifikation klar überlegen. Es dauerte aber bis zur 72. Minute, ehe sich die Dominanz des fünffachen Weltmeisters im Resultat niederschlug. Ecuadors starker Keeper Alexander Dominguez konnte den enteilten Gabriel Jesus nur mit einem Foul stoppen, Neymar verwandelte den fälligen Penalty souverän.

Der erst 19-jährige Gabriel Jesus, einer von vier Olympiasiegern in der Startformation, war die zweite Figur im Team von Tite. Seine Tore zum 2:0 und 3:0 in der Schlussphase gegen zehn Ecuadorianer waren herrlich anzusehen. Einmal traf der Youngster, der in der Winterpause von Palmeiras zu Manchester City wechseln wird, per Hacke, einmal aus der Drehung heraus mittels Schlenzer.

Brasiliens erster Sieg in Ecuador seit 1983 war wichtig. Die ersten sechs Spiele mit nur neun Punkten hatten in der Entlassung von Dunga gegipfelt. Beim Auftritt in Quito war eine ziemlich deutliche Struktur zu erkennen. Durch den Erfolg rückte Brasilien nach 7 von 18 Spielen zumindest temporär wieder in die Top 4 vor. Das würde am Ende der Kampagne die direkte WM-Qualifikation bedeuten.

Derweil Brasilien bis auf einen Punkt zu Ecuador aufschloss, zog Kolumbien gleich. Gegen Schlusslicht Venezuela resultierte ein 2:0-Heimsieg, wobei Kolumbiens Starspieler Carlos Bacca und Jamez Rodriguez mit schwach getretenen Foulpenaltys scheiterten. Venezuela beendete die Partie nach zwei Gelb-Roten Karten - eine davon gegen den Ex-GC-Verteidiger Rolf Feltscher - zu neunt.

Telegramme:

Ecuador - Brasilien 0:3 (0:0)

Quito. - 38'000 Zuschauer. - Tore: 72. Neymar (Foulpenalty) 0:1. 87. Gabriel Jesus 0:2. 92. Gabriel Jesus 0:3.

Brasilien: Alisson; Dani Alves, Miranda, Marquinhos, Marcelo; Paulinho, Casemiro, Renato Augusto; Willian (61. Coutinho), Gabriel Jesus, Neymar.

Bemerkung: 76. Gelb-Rote Karte gegen Paredes (ECU/Foul).

Kolumbien - Venezuela 2:0 (1:0)

Barranquilla. - Tore: 45. Rodriguez 1:0. 81. Torres 2:0. - Bemerkungen: 80. Gelb-Rote Karte gegen Wilker (VEN/Foul). 81. Venezuelas Goalie Hernandez wehrt Foulpenalty von Bacca ab. 93. Gelb-Rote Karte gegen Rolf Feltscher (VEN/Foul). 93. Hernandez hält Foulpenalty von Rodriguez.

Bolivien - Peru 2:0 (1:0)

La Paz. - Tore: 38. Escobar 1:0. 88. Raldes 2:0.

Weiter in der Nacht auf Freitag: Argentinien - Uruguay, Paraguay - Chile.

Rangliste: 1. Uruguay 6/13 (12:4). 2. Kolumbien 7/13 (11:8). 3. Ecuador 7/13 (12:10). 4. Brasilien 7/12 (14:8). 5. Argentinien 6/11 (6:4). 6. Chile 6/10 (12:10). 7. Paraguay 6/9 (7:6). 8. Bolivien 7/6 (9:13). 9. Peru 7/4 (6:14). 10. Venezuela 7/1 (7:19).

sda-ats

 Alle News in Kürze