Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Deutschland kassiert im olympischen Handball-Turnier die erste Niederlage und verpasst den vorzeitigen Einzug in die Viertelfinals. Der Europameister verliert gegen Gastgeber Brasilien 30:33.

In der hitzigen Atmosphäre in der olympischen Future Arena verloren die als Mitfavorit auf Gold geltenden Deutschen erstmals gegen Brasilien. Die Mannschaft des isländischen Coachs Dagur Sigurdsson tat sich von Beginn weg schwer mit der unorthodoxen Spielweise der Gastgeber. In der Deckung agierten die entfesselt aufspielenden Brasilianer ungewöhnlich offensiv. Im Angriff stellten sie die Deutschen mit ihren Einzelaktionen vor Probleme. Nach 13 Minuten führte Brasilien ein erstes Mal mit drei Treffern Vorsprung.

Während sich der panamerikanische Meister zum Favoritenschreck mausert, kann die deutsche Mannschaft mit einem Erfolg am Samstag gegen Slowenien gleichwohl einen Spieltag vor dem Ende der Gruppenphase die K.o.-Runde erreichen. Letzter Gegner in der Gruppe B ist am Montag Ägypten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS