Alle News in Kürze

Brasiliens Olympiateam darf weiterhin vom ersten Gold seiner Geschichte träumen. Im Viertelfinal setzte sich die "Seleçao" 2:0 gegen Kolumbien durch und trifft nun auf das überraschende Honduras.

Nach einem sehr schwachen Auftakt mit zwei torlosen Unentschieden gegen Südafrika und den Irak nimmt Brasiliens hochkotiertes Fussballteam langsam Fahrt auf. Im Viertelfinal gegen Kolumbien erzielte Superstar und Captain Neymar bereits in der 12. Minute sein erstes Turniertor. Er verwandelte einen Freistoss direkt und brachte damit wohl zumindest einen Teil der Kritiker im Land zum Verstummen.

Erst sieben Minuten vor Schluss gelang Luan in São Paulo die Entscheidung für den Gastgeber. Wie bereits vor zwei Jahren an der WM lieferten sich die beiden südamerikanischen Rivalen einen hitzigen und von vielen Fouls geprägten Kampf. Auch damals gewann Brasilien im Viertelfinal, verlor jedoch Hoffnungsträger Neymar nach einem rüden Foul und ging anschliessend im Halbfinal gegen Deutschland 1:7 unter.

Das soll diesmal anders laufen. Im Halbfinal, für den Brasilien am Mittwoch erstmals im Rahmen des Olympiaturniers im legendären Maracanã antreten wird, ist man gegen Honduras haushoher Favorit. Die Mittelamerikaner setzten sich überraschend 1:0 gegen Südkorea, den Bronze-Gewinner von 2012 in London, durch. Den goldenen Treffer schoss Alberth Elis in der 59. Minute.

Bereits am Samstagabend hatte sich Deutschland mit einem überzeugenden 4:0 gegen Portugal für die Halbfinals qualifiziert. Das Team von Horst Hrubesch trifft in São Paulo auf Nigeria.

sda-ats

 Alle News in Kürze