Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Brasiliens Fussballerinnen verpassen nach einer Niederlage im Penaltyschiessen das Spiel um Olympia-Gold. Im Final stehen sich Schweden und Deutschland (2:0 gegen Kanada) gegenüber.

Schweden hatte sich bereits in den Viertelfinals im Penaltyschiessen gegen die vierfachen Olympiasiegerinnen aus den USA durchgesetzt. Erstmals überhaupt erreichte es nun einen Olympia-Final. Bislang war am wichtigsten Turnier des Frauen-Fussballs Rang 4 das Topresultat Schwedens gewesen.

Nach torlosen 120 Minuten behielten die Skandinavierinnen auch im Halbfinal gegen Brasilien vom Elfmeterpunkt aus das bessere Ende für sich. Brasiliens Superstar Marta hatte die Gastgeber im Maracanã in Rio de Janeiro zwar in Führung gebracht, weil danach aber zwei ihrer Teamkolleginnen scheiterten und Schweden vier von fünf Penaltys verwandelte, platzte der Traum vom ersten Olympia-Gold der brasilianischen Fussballerinnen abrupt.

Im Kampf um Gold trifft das Team von Pia Sundhage, die 2008 und 2012 die USA zum Olympiasieg geführt hat, am Freitag auf Deutschland. Die Equipe der nach dem Turnier abtretenden Trainerin Silvia Neid bezwang Kanada 2:0 und steht damit zum ersten Mal in einem Olympia-Final. 2000, 2004 und 2008 hatte die DFB-Auswahl jeweils Bronze gewonnen. Vor vier Jahren in London war Deutschland nur Zaungast.

Deutschland kam gegen Kanada zum 300. Erfolg der Länderspiel-Geschichte. Das Duell in der Vorrunde hatte der zweifache Welt- und achtfache Europameister noch 1:2 verloren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS