Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Trotz des Verlusts seines Stammplatzes in der Bundesliga verlängert Diego Benaglio den Vertrag mit dem VfL Wolfsburg vorzeitig um zwei Jahre bis Ende Juni 2019.

"Ich freue mich darauf, meinen Weg beim VfL Wolfsburg fortzusetzen. Der Verein, die Fans und die Mitarbeiter sind mir sehr ans Herz gewachsen, und ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam noch viel erreichen können. Dazu möchte ich meinen Teil beitragen", wird der ehemalige Schweizer Nationalgoalie auf der Website des letztjährigen deutschen Cupsiegers zitiert.

Seinen Stammplatz im Wolfsburger Tor hat Benaglio allerdings verloren. Trainer Dieter Hecking entschied, den Belgier Koen Casteels zur neuen Nummer 1 in der Bundesliga zu befördern. Der Schweizer, der gleichwohl in dieser Woche als Captain des Teams bestätigt wurde, soll im DFB-Pokal das Tor hüten.

Benaglio spielt seit 2008 in Wolfsburg und absolvierte seither 245 Bundesliga-Partien. 2009 wurde er mit den "Wölfen" deutscher Meister. "Diego Benaglio ist eine absolute Führungspersönlichkeit und eine Identifikationsfigur, die in den vergangenen Jahren alles für den VfL Wolfsburg gegeben und Grosses geleistet hat", so Wolfsburgs Geschäftsführer Klaus Allofs.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS