Alle News in Kürze

Marco Chiudinelli (ATP 136) übersteht erstmals seit August 2010 zwei Runden bei einem ATP-Turnier.

Der 34-jährige Basler bezwang beim Rasenevent in Newport, Rhode Island, im Achtelfinal den Australier John-Patrick Smith (ATP 173) 1:6, 6:3, 6:3. Nach dem klar verlorenen ersten Satz gelang Chiudinelli im zweiten Durchgang der einzige Servicedurchbruch zum 3:1. Im finalen Set kassierte die Schweizer Nummer 3 ein Re-Break zum 1:1, beim Stand von 3:3 nahm er Smith aber erneut den Aufschlag ab. In der Folge musste er im ersten Duell gegen den Australier zwar zweimal über Einstand, er hielt jedoch seinen Service und verwertete nach 109 Minuten den ersten Matchball.

Die entscheidenden Vorteile besass Chiudinelli beim zweiten Aufschlag: Während er mit diesem 16 von 30 Punkten für sich entschied, gewann Smith nur 9 von 27 Punkten. Der Jugendfreund von Roger Federer nutzte beim mässig besetzten Turnier in Newport die Gunst der Stunde. Schon in der ersten Runde war er mit dem Amerikaner Alex Kuznetsov (ATP 327/6:4, 7:6) auf einen in der Weltrangliste schlechter klassierten Gegner getroffen.

Seinen letzten Viertelfinal auf der ATP-Tour erreichte Chiudinelli im Juli 2010, als er deutlich am Spanier Daniel Gimeno-Traver (1:6, 3:6) scheiterte. Diesmal ist der in Newport als Nummer 2 gesetzte kroatische Aufschlaggigant Ivo Karlovic (ATP 38) der Gegner. Die beiden trafen auf der ATP-Tour zweimal in einem Haupttableau aufeinander und gewannen je einmal. Zuletzt spielten sie 2012 in der Qualifikation für das Turnier in Tokio gegeneinander, damals siegte Chiudinelli in drei Sätzen.

sda-ats

 Alle News in Kürze