Daniele Grassi Klotener Matchwinner in Lugano


 Alle News in Kürze

Ausgerechnet der Tessiner Daniele Grassi ist als Doppeltorschütze der Matchwinner für Kloten beim 3:2-Sieg in Lugano.

Grassi, der in der letzten Saison noch für Ambri-Piotta stürmte, erzielte mit seinem siebten NLA-Saisontor zum Auftakt des Mitteldrittels das 1:1. Und fünf Minuten vor Spielende bereitete er das Siegtor von Drew Shore zum 3:1 vor.

Kloten verkürzte mit dem Sieg als Neunter den Rückstand auf den achtklassierten Cupfinal-Gegner Genève-Servette auf fünf Punkte. Zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres waren die Zürcher Unterländer noch im 10. Rang klassiert. Damals schafften sie mit acht Siegen in elf Spielen aber noch den Sprung in die Top 8. Aktuell kam Kloten zum erst zweiten Sieg aus den letzten 14 Spielen.

Der amerikanische Verteidiger Bobby Sanguinetti feierte bei Kloten nach sechswöchiger Verletzungspause wegen einer Hirnerschütterung ein überzeugendes Comeback. Der von Kloten neu verpflichtete kanadische Stürmer Colby Genoway musste dagegen seinen Einstand krankheitsbedingt verschieden.

Dafür spielte der französische Nationalverteidiger Kevin Hecquefeuille in seinem vorletzten Spiel für Kloten an Stelle des Nordamerikaners im Sturm. Und ZSC-Leihgabe Luca Cunti traf erstmals im Klotener Dress auf seinen zukünftigen Arbeitgeber Lugano. Dabei leistete Cunti gleich einen massgeblichen Beitrag zum Auswärtssieg von Kloten; er bereitete das 2:1 von Vincent Praplan (26.) vor.

Lugano kassierte bereits im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Greg Ireland die erste Niederlage. Die Tessiner machten zu wenig auch ihrem deutlichen Plus in der Schuss-Statistik (36:25).

Lugano - Kloten 2:3 (1:0, 0:2, 1:1)

5604 Zuschauer. - SR Mollard/Schukies (GER), Gnemmi/Kaderli. - Tore: 18. Brunner (Zackrisson) 1:0. 21. (20:51) Grassi (Shore/Eigentor Wilson) 1:1. 26. Praplan (Cunti, Hollenstein) 1:2. 55. Shore (Grassi, Sheppard) 1:3. 60. (59:02) Furrer (Klasen) 2:3 (Lugano ohne Torhüter). - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Lugano, 3mal 2 Minuten gegen Kloten. - PostFinance-Topskorer: Klasen; Hollenstein.

Lugano: Merzlikins; Furrer, Chiesa; Wilson, Ulmer; Hirschi, Vauclair; Ronchetti; Sartori; Fazzini, Martensson, Klasen; Bürgler, Zackrisson, Brunner; Walker; Sannitz, Bertaggia; Romanenghi, Gardner, Reuille.

Kloten: Gerber; Sanguinetti, Ramholt; Von Gunten, Frick; Stoop, Back; Harlacher; Grassi, Shore, Sheppard; Praplan, Cunti, Hollenstein; Hecquefeuille, Romano Lemm, Leone; Bieber, Obrist, Kellenberger.

Bemerkungen: Lugano ohne Morini, Fontana, Kparghai, Hofmann (alle verletzt), Lapierre (überzähliger Ausländer), Kloten ohne Genoway (krank) und Schlagenhauf (verletzt). - Pfosten: 35. Gardner, 59. Brunner. - 58:04 Timeout Lugano, von 58:04 bis 59:02 sowie ab 59:20 ohne Torhüter.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze