Davos gewinnt in Kloten dank zwei Toren in der Schlussphase


 Alle News in Kürze

Lange Zeit neutralisieren sich Kloten und Davos gegenseitig. Dank einer Steigerung und zwei späten Toren sichert sich der HCD beim 2:0-Auswärtserfolg im Strichkampf nicht unverdient die drei Punkte.

Nach 40 ausgeglichenen Minuten, in denen sich primär die beiden Torhüter Luca Boltshauser (Kloten) und Gilles Senn (Davos) auszeichneten, verlagerte sich das Spielgeschehen im letzten Drittel immer mehr vor das Tor von Boltshauser. Der HCD spielte plötzlich druckvoller und wurde am Ende dafür belohnt. Erst zum zweiten Mal in dieser Saison feierte das Team von Trainer Arno Del Curto drei Siege in Folge.

In der 57. Minute lenkte Dario Simion im Powerplay einen Schuss des früheren Kloteners Félicien Du Bois unhaltbar für Boltshauser zum 1:0 ab. Dino Wieser sorgte eineinhalb Minuten vor dem Ende mit einem Schuss ins leere Tor für die Entscheidung. Das Schussverhältnis von 15:4 zu Gunsten des HCD unterstrich die Stärkeverhältnisse im letzten Drittel.

Während die Bündner drei wichtige Punkte im Kampf um die Playoff-Plätze gewannen und sich immer mehr vom Strich entfernen, tritt Kloten an Ort und Stelle. Die Zürcher Unterländer verpassten es, nach dem 3:2-Sieg in Lugano vom Freitag nachzulegen, und verloren auch das dritte Duell gegen den HCD in dieser Saison.

Telegramm:

Kloten - Davos 0:2 (0:0, 0:0, 0:2)

6676 Zuschauer (Saisonrekord). - Prugger/Stricker, Küng/Obwegeser. - Tore: 57. Simion (Du Bois, Ambühl/Ausschluss Hollenstein) 0:1. 59. Dino Wieser (Marc Wieser, Forster) 0:2 (ins leere Tor). - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Kloten, 3mal 2 Minuten gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Hollenstein; Lindgren.

Kloten: Boltshauser; Sanguinetti, Ramholt; Von Gunten, Frick; Stoop, Back; Harlacher; Grassi, Shore, Sheppard; Praplan, Cunti, Hollenstein; Hecquefeuille, Lemm, Leone; Bieber, Obrist, Kellenberger.

Davos: Senn; Du Bois, Kindschi; Heldner, Forster; Schneeberger, Paschoud; Jung, Rahimi; Ambühl, Walser, Jörg; Marc Wieser, Lindgren, Kousal; Simion, Corvi, Dino Wieser; Portmann, Ruutu, Eggenberger.

Bemerkungen: Kloten ohne Genoway und Schlagenhauf (beide krank), Davos ohne Sciaroni, Axelsson, Kessler, Egli und Aeschlimann (alle verletzt). Kloten von 58:00 bis 58:25 und ab 58:52 ohne Torhüter. Timeout Kloten (59:00).

SDA-ATS

 Alle News in Kürze