Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In den ersten drei Rückspielen der 1/16-Finals der Europa League gibt es keine Überraschungen. Schalke, Manchester United und Krasnodar sind weiter.

Anders als im letzten Jahr, aber wie nach dem Hinspiel erwartet, hat Schalke in der Europa League die Achtelfinals erreicht. Nach dem 3:0-Sieg in Griechenland kam der Bundesligist gegen PAOK Saloniki vor eigenem Anhang mit einer minimalistischen Leistung zu einem 1:1 - und damit ohne Zittern weiter. Früh zeichnete sich ab, dass sich die Schalker nicht überanstrengen würden; am Sonntag folgt in der Meisterschaft das Duell mit dem Spitzenteam Hoffenheim, darauf kommt es zum Cup-Spiel gegen Bayern München.

Das Tor für die Schalker zur zwischenzeitlichen Führung schoss der Österreicher Alessandro Schöpf nach 23 Minuten. Der Mittelfeldspieler hatte bereits am vergangenen Sonntag in der 1. Bundesliga beim 1:1 in Köln getroffen und in den letzten fünf Pflichtspielen drei Treffer erzielt.

Auch Manchester United gab sich nach dem klaren Vorsprung aus dem Hinspiel keine Blösse. Eine Woche nach dem 3:0 im Heimspiel gegen St-Etienne siegten die Engländer auch in Frankreich - 1:0. Das entscheidende Tor erzielte für einmal nicht Zlatan Ibrahimovic, der im Hinspiel alle drei Treffer geschossen hatte, sondern der Armenier Henrik Mchitarjan nach einem schönen Zuspiel des Spaniers Juan Mata. Der Schweizer Verteidiger Léo Lacroix kam wie schon im im ersten Spiel nicht zum Einsatz.

Krasnodar setzte sich im bislang einzig knappen Duell gegen Fenerbahce Istanbul durch. Nach dem 1:0 vor einer Woche gelang dem Tabellenfünften der russischen Liga in Istanbul ein 1:1.

Kurztelegramme:

Schalke - PAOK Saloniki 1:1 (1:1). - 50'619 Zuschauer. - Tore: 23. Schöpf 1:0. 25. Nastasic (Eigentor) 1:1. - Bemerkung: Schalke ohne Embolo (verletzt).

St-Etienne - Manchester United 0:1 (0:1). - 41'492 Zuschauer. - Tor: 17. Mchitarjan 0:1. - Bemerkungen: St-Etienne ohne Lacroix (Ersatz). 63. Gelb-Rote Karte gegen Bailly (Manchester United).

Fenerbahce Istanbul - FK Krasnodar 1:1 (1:1). - 40'000 Zuschauer. - Tore: 7. Smolow 0:1. 41. Souza 1:1.

SDA-ATS