Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Ausverkauf bei Bekleidung hat im Juli für ein tieferes Preisniveau in der Schweiz gesorgt. (Archivbild von der Zürcher Bahnhofstrasse)

KEYSTONE/PATRICK B. KRAEMER

(sda-ats)

Der Landesindex für Konsumentenpreise ist im Juli um 0,4 Prozent gegenüber dem Vormonat gesunken. Im Vergleich mit dem Vorjahresmonat gingen die Preise um 0,2 Prozent zurück.

Der Rückgang gegenüber dem Juni ist laut einer Mitteilung des Bundesamtes für Statistik vom Montag hauptsächlich auf den Ausverkauf im Bekleidungssektor zurückzuführen.

Zudem seien die Preise für Hotelübernachtungen, Erdölprodukte sowie im Luftverkehr ebenfalls gepurzelt.

Allerdings mussten Konsumenten im Berichtsmonat für Pauschalreisen und Automobile tiefer in die Tasche greifen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS