Alle News in Kürze

Eine Besucherin des ersten Disney-Parks in China posiert für ein Selfie.

KEYSTONE/AP/NG HAN GUAN

(sda-ats)

Der US-Unterhaltungskonzern Walt Disney hat seinen ersten Vergnügungspark in China eröffnet. Tausende Mickey-Maus-Liebhaber kamen am Donnerstag in den Park in Shanghai, um ihre Lieblinge im Original zu sehen.

Mit 5,5 Milliarden Dollar ist es die grösste Investition des Konzerns im Ausland und eine Wette auf den zunehmenden Wohlstand und den boomenden Tourismus in der zweitgrössten Volkswirtschaft. "China stellt offensichtlich ein gewaltiges Potenzial für Walt Disney dar", sagte Firmenchef Bob Iger.

Getrübt wurde die Eröffnung des jüngsten Parks jedoch durch das Unglück in Disney World in Orlando im US-Bundesstaat Florida, wo ein Alligator einen zweijährigen Jungen unter Wasser zog und tötete.

Allein in diesem Jahr spielten die Filme des Konzerns wie "Zootopia" oder "Star Wars: Das Erwachen der Macht" in China mehr als 690 Millionen Dollar ein und gehörten zu den beliebtesten Filmen in dem Land.

Allerdings ist die Konkurrenz in China durch einheimische Comic-Helden und asiatische Vergnügungsparks gross. Zudem muss Disney die Einnahmen aus dem Park mit dem staatlichen Partnerunternehmen Shendi Group teilen, das einen Anteil von 57 Prozent hält.

sda-ats

 Alle News in Kürze