Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Marcela Krinke Susmelj startet gut in den olympischen Dressur-Wettkampf. Der Grundstein für den Einzug in die nächste Runde ist gelegt.

Vor allem die Passagen und Piaffen sind der 50-jährigen Luzernerin mit dem 15-jährigen Dänen-Wallach Molberg geglückt. Probleme hatte sie hingegen mit den Einer-Wechseln.

"Molberg hat von sich aus zu früh angefangen, da bin ich erschrocken und musste korrigieren. Ich hoffe, es reicht trotzdem", meinte die Tierärztin. Für ihren Auftritt im Grand Prix, der ersten von zwei Final-Qualifikationsprüfungen, erhielt sie vom siebenköpfigen Richtergremium 72,429 Prozentpunkte. "Ich bin damit zufrieden, das Resultat sollte eigentlich für das Weiterkommen ausreichen", ist Krinke Susmelj überzeugt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS