Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Armin Niederer feiert im italienischen Mals seinen dritten Sieg im Skicross-Weltcup. Der Bündner triumphiert vor dem Kanadier Brady Leman und dem französischen Weltcup-Leader Jean-Frédéric Chapuis.

Zweitbester Schweizer war Jonas Lenherr. Der Vorjahressieger schied im Halbfinal als Dritter seines Laufes aus und wurde Sechster. Alex Fiva und Marc Bischofberger scheiterten in den Viertelfinals.

Bei den Frauen verpasste Fanny Smith das Podest als Vierte indes nur knapp. Die Waadtländerin hinterliess bis zum Final einen starken Eindruck und gewann ihre Läufe, patzte dann aber in der Entscheidung am Start.

SDA-ATS