Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Vom Wrestler zu Hollywoods bestbezahltem Schauspieler: Dwayne Johnson verdiente im vergangenen Jahr nach einer Schätzung von "Forbes" 64,5 Millionen Dollar. (Archivbild)

KEYSTONE/AP Invision/RICHARD SHOTWELL

(sda-ats)

Action-Darsteller Dwayne Johnson hat seine Einkünfte in den vergangenen zwölf Monaten markant aufgebessert und führt nun die Liste der bestbezahlten Schauspieler der Welt an. Der Ex-Wrestler verdrängte auf der Topverdiener-Liste von "Forbes" Robert Downey Jr.

Der 44 Jahre alte Ex-Wrestler Johnson nahm von Mitte 2015 bis Mitte 2016 rund 64,5 Millionen Dollar ein, wie "Forbes" am Donnerstag mitteilte. Dies war mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr. Vor allem seine Rolle in der erfolgreichen Action-Komödie "Central Intelligence" liess Johnsons Konto wachsen. Im vergangenen Jahr hatte er noch Platz elf auf der Liste belegt.

Johnson wertete die Entwicklung auch als Ermunterung für andere: "Ich habe mit sieben Dollar angefangen", schrieb er auf Twitter. "Wenn ich das schaffe, schafft Ihr das auch."

Auf Platz zwei der Liste liegt Jackie Chan mit 61 Millionen Dollar, gefolgt von Matt Damon mit 55 Millionen Dollar, Tom Cruise mit 53 Millionen Dollar und Johnny Depp mit 48 Millionen Dollar. Robert Downey Jr., der die Liste in den vergangenen drei Jahren angeführt hatte, lag mit 33 Millionen Dollar nur noch auf Platz neun.

Am Dienstag hatte "Forbes" bereits die Liste der bestbezahlten Schauspielerinnen vorgelegt. Mit 46 Millionen Dollar landete Jennifer Lawrence auf Platz eins.

Weiterhin werden männliche Filmstars besser bezahlt als weibliche. Die ersten zehn männlichen Stars auf der "Forbes"-Liste nahmen zusammen 456,5 Millionen Dollar ein, die ersten zehn Frauen 205 Millionen Dollar.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS