Alle News in Kürze

Polizeipatrouille in Thailands Hauptstadt Bangkok: Erneut sind in Thailand zwei Bomben hochgegangen. Bei einem Hotel in Pattani im Süden des Landes starb mindestens ein Mensch, 30 weitere wurden verletzt. (Archivbild)

KEYSTONE/EPA/NARONG SANGNAK

(sda-ats)

Bei einem Bombenanschlag auf ein Hotel im Süden Thailands ist am Dienstagabend ein Mensch getötet worden. Zudem wurden nach Polizeiangaben 30 Personen verletzt, als zwei Sprengsätze vor und hinter dem Southern Hotel in Pattani detonierten.

Alle Opfer seien Thailänder, sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur Reuters. Vor weniger als zwei Wochen war das Land bereits von einer Serie von Bombenanschlägen erschüttert worden. Dabei starben vier Menschen. Die Ermittler machten damals eine einzige Gruppe für die Angriffe verantwortlich, nannten jedoch keine Einzelheiten.

sda-ats

 Alle News in Kürze