Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Eisbär konnte Island nur einen kurzen Besuch abstatten, er wurde erschossen. ((Archiv)

KEYSTONE/AP The Canadian Press/JONATHAN HAYWARD

(sda-ats)

Ein Eisbär hat sich nach Island verirrt und ist getötet worden. Ein Ehepaar hatte das Tier bei einem Ausritt in der Nähe seines Bauernhofs im Norden der Atlantikinsel entdeckt, wie die Zeitung "Morgunbladid" berichtete.

Die Landwirte riefen die Polizei, die alle Anwohner warnte und ihnen riet, in ihren Häusern zu bleiben. Ein Jäger erschoss den Eisbären nach Angaben der Zeitung. Seit Beginn dieses Jahrtausends war es laut "Morgunbladid" erst das fünfte Mal, dass ein Eisbär in Island aufgetaucht war.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS