Alle News in Kürze

Der Frachter "Cosco Shipping Panama" fährt als erstes Schiff durch den ausgebauten Panamakanal.

KEYSTONE/EPA EFE/ALEJANDRO BOLIVAR

(sda-ats)

Nach neun Jahren Bauzeit ist der erweiterte Kanal zwischen Atlantik und Pazifik in Panama eröffnet worden. Die "Cosco Shipping Panama" nutzte am Sonntag als erstes Schiff die ausgebaute Wasserstrasse.

Nach der Einfahrt durch die Atlantik-Schleusen wurde der Frachter rund acht Stunden später auf der Pazifik-Seite erwartet. An der offiziellen Eröffnungszeremonie nahmen Präsident Juan Carlos Varela und zahlreiche Vertreter der Schifffahrtsindustrie teil.

Der Ausbau des Kanals war nötig geworden, weil immer grössere Schiffe gebaut werden. Das Megaprojekt hat etwa 5,25 Milliarden US-Dollar gekostet. Künftig können Frachter der sogenannten Postpanamax-Klasse mit bis zu 14'000 Containern den Kanal befahren. Bislang wurden nur Schiffe mit maximal 4400 Containern geschleust.

sda-ats

 Alle News in Kürze