Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit rund 7,3 Fluggästen hat der EuroAirport Basel-Mülhausen 2016 den sechsten Passagierrekord in Folge verzeichnet.

Arch9ivbild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

(sda-ats)

Auf dem Flughafen Basel-Mülhausen hat sich das Wachstum der Passagierzahlen im vergangenen Jahr verlangsamt. Mit rund 7,3 Millionen Fluggästen wurde dennoch ein neuer Rekord erzielt - der sechste in Folge.

Auf dem binationalen EuroAirport (EAP) sind letztes Jahr exakt 7'314'269 Passagiere verzeichnet worden, wie der EAP am Mittwoch mitteilte. Das sind 4 Prozent mehr als 2015. Die Wachstumsrate war damals aber mit 8 Prozent doppelt so hoch.

Die Flughafendirektion ist jedoch zufrieden, dass trotz einem wirtschaftlich schwierigeren Umfeld und Terroranschlägen ein weiteres Rekordergebnis erzielt werden konnte. Für das laufende Jahr rechnen die Verantwortlichen im Passagierverkehr mit einem Plus von 3 bis 4 Prozent.

Im Frachtgeschäft erwartet der EAP dagegen auch für 2017 eine Stagnation. Der gesamte Güterumschlag war 2016 mit 101'300 Tonnen praktisch gleich gross wie im Vorjahr. Auch für 2017 werden rund 100'000 Tonnen erwartet.

Deutlich zulegen konnte der EAP indes letztes Jahr bei der Luftfracht. Mit 54'944 Tonnen betrug das Plus 12 Prozent. Bei der Vollfracht wurde gar eine Zunahme um 13 Prozent auf 12'367 Tonnen verzeichnet. Die mit Lastwagen transportierte Fracht ging dagegen um 11 Prozent auf 46'356 Tonnen zurück.

Bei den Starts und Landungen fiel das Wachstum weniger stark aus als bei den Passagierzahlen und der Luftfracht: Mit 95'542 Bewegungen ergab sich ein Plus von 1 Prozent.

SDA-ATS