Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hält den Leitzins weiterhin bei null Prozent. (Archivbild)

Keystone/AP/MICHAEL PROBST

(sda-ats)

Die Europäische Zentralbank (EZB) hält den Leitzins im Euroraum auf dem Rekordtief von null Prozent. Das beschloss der EZB-Rat bei seiner Sitzung am Donnerstag in Frankfurt, wie die Notenbank mitteilte. Auf diesem Rekordtief liegt der Leitzins bereits seit März.

EZB-Präsident Mario Draghi will am Nachmittag die Gründe für den Beschluss erläutern. Es wird erwartet, dass er sich dann auch dazu äussert, wie stark das Brexit-Votum und die gestiegenen geopolitischen Risiken das Wachstum und die Inflationsentwicklung im Währungsraum bremsen können. Investoren an der Börse wollen von Draghi ausserdem wissen, wie sich das Problem der italienischen Banken mit ihren vielen faulen Krediten in den Griff bekommen lässt.

Zudem dürfte im Blickpunkt stehen, ob die EZB die Stellschrauben für ihr auf 1,74 Billionen Euro angelegtes Anleihen-Kaufprogramm nachjustiert. Denn wegen des Niedrigzinsumfelds rentieren viele Staatsanleihen bereits unter dem Einlagensatz von minus 0,4 Prozent und sind damit für die Euro-Wächter nicht mehr kauffähig. Analysten zufolge drohen deshalb bei Bundesanleihen bald Engpässe.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS