Alle News in Kürze

Roger Federer reist bereits am Dienstag nach Paris, um seinen Rücken so früh wie möglich auf den Sandplätzen von Roland Garros zu testen, wie sein Fitnesscoach Pierre Paganini in Genf verrät.

Nach seinem Forfait in Madrid wegen Rückenproblemen hat der 17-fache Grand-Slam-Champion in diesem Jahr erst fünf Partien auf Sand bestritten - drei in Monte Carlo und zwei letzte Woche in Rom, wo ihn der Rücken deutlich behinderte.

Er wisse nicht, ob es Sinn mache, in Paris anzutreten, erklärte Federer nach seiner Niederlage im Achtelfinal gegen Dominic Thiem. Wegen der Probleme mit dem Rücken konnte er auch sein im Februar operiertes linkes Knie noch nicht ausgiebig in Ernstkämpfen testen.

Der 34-jährige Basler hat in diesem Jahrtausend sämtliche Grand-Slam-Turniere bestritten (65), letztmals fehlte er am US Open 1999 in einem Hauptfeld. Das French Open beginnt am kommenden Sonntag.

sda-ats

 Alle News in Kürze