Alle News in Kürze

Roger Federer trifft beim Masters-1000-Turnier in Monte Carlo im ersten Spiel nach einer gut zweimonatigen Pause wegen eines operativen Eingriffes am Meniskus auf Guillermo Garcia-Lopez (ATP 38).

Während der Baselbieter einen Freilos genoss, setzte sich der Spanier gegen den Brasilianer Thomas Bellucci, im vergangenen Jahr Sieger am Geneva Open, mit 7:5, 6:1 durch. Im Head-to-Head steht es 3:0 für Federer, der noch keinen Satz gegen Garcia-Lopez abgegeben hat. Das letzte Duell liegt allerdings schon beinahe sieben Jahre zurück. Zudem spielen die beiden erstmals auf Sand gegeneinander, der bevorzugten Unterlage des Iberers. 2014 gewann Garcia-Lopez am French Open in der 1. Runde gegen Stan Wawrinka und erreichte die Achtelfinals. Heuer ist er allerdings noch nicht wie gewünscht auf Touren gekommen, siegte er bloss in sechs von 14 Partien.

sda-ats

 Alle News in Kürze