Alle News in Kürze

Feliciano Lopez gewinnt in Gstaad seinen fünften Titel auf der ATP-Tour. Der topgesetzte Spanier siegt im Final des Swiss Open gegen den Niederländer Robin Haase (ATP 95) in 77 Minuten 6:4, 7:5.

Mit Lopez setzte sich im traditionsreichen Turnier im Berner Oberland zum 16. Mal ein Spanier durch. Die Nummer 21 der Welt zeigte in seinem zweiten Gstaader Final nach 2006 (Niederlage gegen Richard Gasquet) insbesondere im zweiten Satz eine bemerkenswerte Reaktion. Er holte einen 0:3-Rückstand auf und servierte nach einem zweiten Break zum 6:5 sicher zum Sieg.

Haase hatte sich seine zweite Finalniederlage in Gstaad nach jener 2013 gegen Michail Juschni zu einem grossen Teil selber zuzuschreiben. Der 29-jährige Niederländer, der erstmals seit bald drei Jahren wieder in einem Endspiel stand, beging vor allem im ersten Satz viele unerzwungene Fehler. In Sachen Punkte hielt Haase das Skore ausgeglichen (30:30), bei den "unforced errors" (17:6) war seine Quote aber wesentlich höher als jene von Lopez. Und Breakbälle konnte er sich keine erarbeiten.

Zu Beginn des zweiten Satzes deutete sich eine Wiederholung der Ereignisse in früheren Duellen an. Auf Sand hatte Haase in allen drei Begegnungen gegen Lopez jeweils den ersten Durchgang verloren, danach aber noch gewonnen. Diesmal lag er mit Break 3:0 voraus, konnte die Pace aber nicht durchziehen.

Für Lopez war der fünfte Turniersieg nach jenen in Wien (2004/Halle), Johannesburg (2010/Hart) und Eastbourne (2013 und 2014/Rasen) der erste auf Sand. Damit wird der 34-jährige Linkshänder am Montag wieder in den Top 20 der Weltrangliste auftauchen.

sda-ats

 Alle News in Kürze