Feuz im Abschlusstraining hinter Kriechmayr Zweiter


 Alle News in Kürze

Das Abschlusstraining für die WM-Abfahrt der Männer vom Samstag wird nach 30 Fahrern abgebrochen. Der Österreicher Vincent Kriechmayr fährt klare Bestzeit vor Beat Feuz.

Nach 24 Fahrern war das Training wegen Nebels im oberen Streckenteil ein erstes Mal für beendet erklärt, nach einer längeren Pause aber doch noch einmal aufgenommen worden. Nach sechs Fahrern, unter ihnen Nils Mani, war dann aber kurz vor 16 Uhr endgültig Schluss. Wegen des Abbruchs wurde auf Freitagmorgen eine weitere Trainingseinheit angesetzt. Die Fahrer werden oberhalb des Ziels abschwingen, weil fast zur selben Zeit die Kombinationsabfahrt der Frauen stattfindet.

Mani wurde unmittelbar hinter Carlo Janka Siebenter und lieferte damit ein starkes Argument für die Teilnahme an der Abfahrt. Niels Hintermann, Manis Kontrahent in der internen Qualifikation für den letzten Startplatz, war bei Trainingsabbruch wie Mauro Caviezel noch nicht gestartet. Dem Bündner war der Startplatz neben den gesetzten Feuz und Janka sowie Titelverteidiger Patrick Küng schon am Mittwoch zugesprochen worden.

Kriechmayr war auf seiner ausgezeichneten Fahrt 1,3 Sekunden schneller als Feuz. Der Österreicher sicherte sich damit auf souveräne Weise den dritten Startplatz im ÖSV-Team für das Rennen am Samstag. Er setzte sich in der internen Qualifikation gegen seine Teamkollegen Matthias Mayer und Romed Baumann durch. Olympiasieger Mayer seinerseits erhielt die Startzusage nach einem Trainerentscheid. Hannes Reichelt und Max Franz waren für die Abfahrt zum Vornherein gesetzt.

St. Moritz. Weltmeisterschaft. Abschlusstraining für die Abfahrt der Männer vom Samstag (nach 30 Fahrern abgebrochen wegen Nebels im oberen Streckenteil): 1. Vincent Kriechmayr (AUT) 1:40,31. 2. Beat Feuz (SUI) 1,30 zurück. 3. Matthias Mayer (AUT) 1,34. 4. Erik Guay (CAN) 1,41. 5. Romed Baumann (AUT) 1,60. 6. Carlo Janka (SUI) 1,71. 7. Nils Mani (SUI) 1,74. 8. Johan Clarey (FRA) 1,77. 9. Kjetil Jansrud (NOR) 1,79. 10. Guillermo Fayed (FRA) 1,80. 11. Hannes Reichelt (AUT) 1,86. Ferner: 13. Peter Fill (ITA) 1,88. 14. Patrick Küng (SUI) 1,91. 18. Aleksander Kilde (NOR) 2,15.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze