Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fidel Castro begrüsst in seiner Privatresidenz den iranischen Präsidenten Hassan Rohani: Gesprochen wurde über internationale Beziehungen.

KEYSTONE/AP/ALEX CASTRO

(sda-ats)

Kubas Revolutionsführer Fidel Castro hat den iranischen Präsidenten Hassan Rohani empfangen. Die beiden trafen sich am Montag im Privathaus von Castro, wie im staatlichen Fernsehen zu sehen war.

Sie hätten über internationale Beziehungen und die Gefahren für den Frieden gesprochen, hiess es. Fidel Castro wurde vor Kurzem 90 Jahre alt und empfängt nur noch selten offizielle Gäste. Rohani traf sich auch mit dem kubanischen Präsidenten Raúl Castro, Fidels Bruder.

Im vergangenen Monat hatte der iranische Aussenminister bei einem Besuch auf der sozialistischen Karibikinsel Interesse an engeren Wirtschafts- und Finanzbeziehungen zu Kuba geäussert. Nach jahrzehntelanger Eiszeit zwischen Washington und Havanna öffnet sich das Land derzeit langsam. Die Vereinigten Staaten hatten zuletzt ihre Sanktionen gegen Kuba und den Iran gelockert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS