Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Am Filmfestival von Sarajevo wird heute erstmals das "Ehrenherz von Sarajevo" verliehen: Entgegennehmen darf die Auszeichnung für das Lebenswerk Hollywood-Schauspieler Robert de Niro. (Keystone)

Keystone/AP/KIN CHEUNG

(sda-ats)

Zum ersten Mal in seiner Geschichte hoffen am heutigen Freitag in der bosnischen Hauptstadt Sarajevo beginnenden Filmwettbewerb keine Spielfilme mit Kriegsthemen auf einen "Heart of Sarajevo"-Award.

Dafür seien 15 Jahre notwendig gewesen, sagte Kuratorin Alma Tataragic gegenüber den Medien. Um den "Heart of Sarajevo"-Award ringen acht Spielfilme. In der Sektion Kurzfilme buhlen zehn Filme, unter Dokumentarfilmen 21 Werke um einen Preis.

Nach lokalen Themen, die in den früheren Jahren dominierten, hätten sich die Filmemacher dieses Mal mehr mit globalen Themen befasst, wurde Tataragic von Medien zitiert. Das Filmfestival läuft bis zum 20. August.

Das heuer zum ersten Mal erteilte "Ehrenherz von Sarajevo" geht an den US-Schauspieler Robert de Niro für sein Lebenswerk. Zum Auftakt des Festivals steht am Freitagabend "Taxi Driver" von Martin Scorsese auf dem Programm. Der Filmwettbewerb in Sarajevo gilt als der wichtigste am Balkan.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS