Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ihre Zahl stieg um 6 Prozent im Vergleich zum ersten Semester 2015: Lokalpassagiere am Flughafen Zürich.

KEYSTONE/PATRICK B. KRAEMER

(sda-ats)

Die Flughafen Zürich AG hat im ersten Halbjahr 2016 ihren Gewinn um bereinigte 15,3 Prozent gesteigert. Unter dem Strich blieben 103,8 Millionen Franken, 63,5 Millionen mehr als im Vorjahressemester. Grund für den Gewinnsprung sind Sondereffekte.

Der Umsatz stieg um 2,6 Prozent auf 480,7 Millionen Franken, wie die Flughafenbetreiberin am Mittwoch mitteilte. Dabei erhöhten sich die Umsätze im Fluggeschäft wegen des starken Passagierwachstums um 4,7 Prozent auf 292,2 Millionen Franken. Demgegenüber sanken die Erträge aus dem Nichtfluggeschäft leicht auf 188,5 Millionen Franken.

Von Januar bis Juni verzeichnete der Flughafen 12,6 Millionen Passagiere, ein Plus von 3,4 Prozent. Dabei erhöhte sich die Zahl der Lokalpassagiere um 6 Prozent. Die Zahl der Transferpassagiere sank dagegen um 3 Prozent. Entsprechend verminderte sich der Transferanteil von 28,7 auf 26,9 Prozent.

Die Flugbewegungen nahmen um 1 Prozent auf 129'587 Starts und Landungen zu. Die Sitzplatzauslastung in den Flugzeugen sank von 74,6 auf 73,4 Prozent. In den Fliegern sassen im Schnitt 111,6 Passagiere nach 109,4 im ersten Halbjahr 2015. Die Frachtmenge stieg um 1,8 Prozent auf 206'215 Tonnen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS